Zukünftige Events

Vortragsreihe 3/4: Sichere Lebensmittel-Verpackungen

Sichere Lebensmittelverpackungen: Physikalische, chemische und regulatorische Aspekte
Sichere Lebensmittelverpackungen

Im Rahmen des Pflichtfachs „Funktions- und Verpackungsdruck“, das von Prof. Dr. Ulrich Moosheimer angeboten wird, finden vier Ringvorlesungen mit Sprechern aus der Praxis statt.

Am Dienstag, den 18.05.2021, von 11.45 Uhr bis 13.15 Uhr wird Dr. Bernhard Fritz als freischaffender Consultant Näheres zum Thema

— Sichere Lebensmittelverpackungen: Physikalische, chemische und regulatorische Aspekte —

erzählen.

Nahezu jedem schwebt bereits beim alltäglichen Einkauf und dem Griff zu plastikverpacktem Fleisch oder Gemüse das Bild der unermesslich großen Plastikstrudel in den Weltmeeren vor. Spätestens beim Verstauen der Lebensmittel zuhause wird die Menge der Umverpackungen deutlich. Die Zahlen des Umweltbundesamtes sprechen für sich – in Summe produziert jeder Deutsche jährlich rund 220 Kilogramm Verpackungsmüll.

Ein gänzlicher Verzicht auf Verpackungsfolie ist aber kaum umsetzbar. Hygienestandards, Transportwege und letztlich das Kaufverhalten der Kunden hinsichtlich frisch anmutender Lebensmittel zu erschwinglichen Preisen bedingen hygienische, funktionale und sichere Verpackungen, denn Bakterien, Viren und Schimmelpilze können Nahrungsmittel leicht und überall verderben und überdies schwerwiegende Krankheiten hervorrufen.

Der vortragende Experte Dr. Bernhard Fritz war über 30 Jahre lang Produktmanager bei Sun Chemical und ist nun selbstständiger Berater im Bereich Institutional and Industrial Consulting.

Anmeldung unter info@dmt-foerderverein.de.

Vortragsreihe 4/4: Hochkomplex geprägte und bedruckte Funktionsfolien

Im Rahmen des Pflichtfachs „Funktions- und Verpackungsdruck“, das von Prof. Dr. Ulrich Moosheimer angeboten wird, finden vier Ringvorlesungen mit Sprechern aus der Praxis statt.

Am Dienstag, den 22.06.2021, von 11.45 Uhr bis 13.15 Uhr wird Dr. Marius Dichtl von der Papierfabrik Louisenthal GmbH Näheres zum Thema

— Hochkomplex geprägte und bedruckte Funktionsfolien —

erzählen.

Folienelemente auf Banknoten erfreuen sich überall auf der Welt großer Beliebtheit. Denn sie sind auffällig und attraktiv und erhöhen zusätzlich die Sicherheit, da sie nur mit sehr hohem technologischen Aufwand nachgebildet werden können. Louisenthal beherrscht die Kunst der perfekten Abstimmung von optischer Wirkung und hochkomplexen Strukturen mit Hilfe unserer LEAD- und Patch-Technologie.

  • LEAD – Folien, die sich über die komplette Höhe einer Banknote erstrecken – steht für „Long-lasting Economical Anticopy Device“, also langlebiger, wirtschaftlicher Kopierschutz.
  • Patch – werden dem auch gerecht, sind aber einzeln applizierte Elemente, die beliebig auf der Banknote platziert werden können.

Louisenthal ist ein führender Hersteller von Banknotensubstraten, Sicherheitspapieren und Sicherheitselementen. Das Unternehmen bietet zudem umfassende Sicherheits- und Serviceleistungen in allen Phasen des Anlagenbaus: von der Planung bis hin zur Inbetriebnahme von Produktionsstätten. Louisenthal bietet Technologien, die die Sicherheit und Haltbarkeit von Banknoten gewährleisten und den Sicherheits- und Automatisierungsanforderungen von Banken, gewerblichen Auftraggebern und der Öffentlichkeit gerecht werden. Substratbasierte Elemente wie z. B. Wasserzeichen, Sicherheitsfäden und Folienstreifen mit optisch variablen und dynamischen Effekten, die sowohl von Zentralbanken als auch von der Bevölkerung erkannt werden können, gehören zum Produktportfolio.

Anmeldung unter info@dmt-foerderverein.de.

Buchwissenschaft & Nachhaltigkeit: Diskussionsveranstaltung des Zentrum für Buchwissenschaft

In Kooperation mit dem Zentrum der Buchwissenschaft der LMU München ist eine Abendveranstaltung zum wichtigen Thema Nachhaltigkeit in der Buchwissenschaft geplant.

Am Freitag, den 02.07.2021, ab 18.00 Uhr können an folgenden zwei Vorträgen teilgenommen werden:

  • 18.00 – 18.45 Uhr: Buchwissenschaft und Nachhaltigkeit: theoretische Überlegungen
    Ein Impulsvortrag von Dr. David-Christopher Assmann (Institut für deutsche Literatur, Goethe-Universität Frankfurt) 
  • 18.45 – 20.00 Uhr: Nachhaltigkeit in der Praxis
    Präsentation und Gespräch mit Kajsa Schwerthöffer, oekom Verlag, und Lorenz Wild, F&W Druck- und Mediencenter GmbH


Gegenstand der Diskussionsveranstaltung sind verschiedene Berührungspunkte, die aktuelle Nachhaltigkeitsdiskurse und die Buchwissenschaft haben. Zum einen gehört die materielle und ökonomische Dimension von Literatur zu den zentralen buchwissenschaftlichen Fragestellungen. Der im ersten Beitrag diskutierte Ecocriticism untersucht unter vielfältigen Aspekten die Beziehungen zwischen Umwelt und (Buch-)Kultur. In der Praxis steht die Buchbranche wegen ihres großen Holz- und Energieverbrauchs und wegen der Verwendung schädlicher Chemikalien in der Kritik, der Druck der BuchkКufer/innen auf die Unternehmen steigt, glaubwürdige Nachhaltigkeitskonzepte vorzulegen. Wie man erfolgreich nachhaltig wirtschaften kann, soll am Beispiel des oekom Verlags und des F&W Druck- und Mediencenter GmbH vorgestellt werden.

Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Sabine Wölflick, Lehrende in den Studiengängen Druck- und Medientechnik sowie Printmedien, Technologie und Management und zugleich Vorstandsvorsitzende des dmt förderverein. Ebenso ist Vortragender Lorenz Wild der F&W Druck- und Mediencenter GmbH langjähriges Mitglied unseres Fördervereins.
Wir freuen uns auf geballte Expertise in Sachen Verlags- und Buchwissenschaften.

Anmeldung bitte direkt bei Johannes Frimmel der LMU München unter johannes.frimmel@germanistik.uni-muenchen.de

Hands-On WORKSHOP

printing batteries

ATTENTION: Due to the current corona virus situation, the workshop has to be postponed for to 2022

Learn how to print and characterize batteries.

On tbd
(co-located with LOPEC 2022 – the leading trade fair and most important congress for the printed electronics industry) the OE-A Working Group Education offers hands-on training in printed batteries.

The workshop program includes lectures on ink formulation and printing methods, as well as fundamentals of printed batteries and their characterization.

During lab time you will learn the basics of printing and curing various functional layers, as well as characterize your self-made battery.

When: tbd – co-located with LOPEC

Who:

  • Prof. Dr. Ulrich Moosheimer – Munich University of Applied Sciences
  • Prof. Dr. Jan Bernards            – Fontys University of Applied Sciences
  • Prof. Dr. Sébastian Sanaur    – Centre Microélectronique de Provence
  • Dr. Wolfgang Schmidt           – Felix Schoeller Holding 
  • Mr. Martin Krebs                      – Varta Microbattery GmbH


Where:
Hochschule München (MUAS), Lothstr. 34, G 0.32

Fees: Free of charge for students (proof must be provided)

Please register with Prof. Dr. Ulrich Moosheimer (ulrich.moosheimer@hm.edu) by February 26, 2022 (number of attendees: max. 15).